Merkmale der Teamarbeit

Der Begriff "Team" scheint positiv geladen zu sein und wird daher gerne inflationär als Überbegriff für Mitarbeiter, die in irgendeiner Form zusammenarbeiten, verwendet.

Jedes Team hat Eigenschaften einer Gruppe, aber nicht jede Gruppe ist ein Team. Was macht ein Team zum Team? Eine Begriffsklärung.

Merkmale eines Teams:

  • Ein Team konstituiert sich als Gemeinschaft durch ein Ziel, durch einen Auftrag.
  • Dieser Auftrag kann auf Dauer angelegt sein (z.B. Kundenbetreuung im Bereich xy) oder befristet (Projektteam).
  • Das Team hat eine eigene Identität (Grenzen), die es von den individuellen Identitäten der Mitglieder einerseits und dem Rest der Organisation andererseits unterscheidet.
  • Die Struktur und Kommunikation des Teams ergibt sich aus den Erfordernissen des Ziels bzw. der Aufgabe.
  • Ein Team ist in einen Kontext eingebunden und funktional und übergreifend hierarchisch gegliedert (Leitungsfunktion).
  • Die Teamarbeit wird selbstorganisiert und arbeitsteilig-kooperativ erledigt, die Koordination erfolgt durch direkte Kommunikation.
  • Das Team benötigt zur Erreichung des Zieles die Beiträge und Kompetenzen aller Mitglieder. 
  • Die Effektivität der Zielerreichung wird überprüft
    •  

Es ist offensichtlich, dass nicht alle existierenden Teams dieser Welt diesen Kriterienkatalog erfüllen. Der Nutzen liegt, meine ich, mehr im Umkehrschluss: Je weniger Merkmale ein Team in seinem alltäglichen Leben ausfüllen kann, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit einer nachhaltig erfolgreichen Arbeit sein. Ob sich ein Team "Team" oder "Gruppe" nennt, ist eine Frage die Theoretiker beschäftigen mag.

Lesen Sie mehr über  Advanced Teambuilding bzw. über  Advanced Facilitation.