Dragon Dreaming Projektentwicklung

Dragon Dreaming Project Design ist weit mehr als eine Moderationsmethode, sondern ein ganzheitliches Projektbearbeitungskonzept, das der Australier John Croft seit 1985 schrittweise weiterentwickelte.

1_Bild_016.jpg Dragon Dreaming ist ein kraftvolles,  Projektplanungswerkzeug
  • mit den Phasen dreaming - planning - doing - celebrating,
  • das von einem pfiffigen 12- Stufen Ablauf,
  • der in die Phasen Dreaming - Planning - Doing - Celebrating eingeteilt ist
  • der in die Phasen Dreaming - Planning - Doing - Celebrating eingeteilt ist
  • der in die Phasen Dreaming - Planning - Doing - Celebrating eingeteilt ist

Dragon Dreaming hat sich ausgehend von Australien ├╝ber Europa in die ganze Welt verbreitet und kann als eines der Kernwerkzeuge "der Szene" bezeichnet werden.

Dragon Dreaming ist ein wichtiger Teil meines Seminars: Kraftvolle Moderation 3 Hier Details lesen und anmelden

Gelegentlich f├╝hre ich auch einen 2-t├Ągigen Workshop Dragon Dreaming Einf├╝hrung durch. Hier Details lesen und auf Verdacht anmelden


Dragon Dreaming - Was ist das Besondere daran?

, "sans-serif";">Schon auf dem ersten Blick ist auffallend, dass Dragon Dreaming den traditionell gebr├Ąuchlichen Phasen rationaler Projektarbeit "Planen" und "Handeln" zwei emotional gef├Ąrbte Phasen "Tr├Ąumen" und "Feiern" zur Seite stellt.

John Croft zufolge werden Projekte nicht nachhaltig, wenn wir dazu neigen, einen wichtigen Bereich des gesunden Projektkreislaufs von Tr├Ąumen - Planen - Handeln - Feiern zu vergessen, n├Ąmlich das Feiern. Feiern wird in Dragon Dreaming sehr umfassend gelebt, au├čer Essen und Trinken wird darunter jede Art der Anerkennung, Wertsch├Ątzung, Reflexion und Spa├č verstanden. "Keep it playful!" ist eine der zentralen Leitgedanken von Dragon Dreaming. Ohne eine gesunde Kultur des Feierns n├Ąhren wir uns nicht gen├╝gend, verlieren fr├╝her oder sp├Ąter die Freude am Tun und sind ersch├Âpft.

 John Croft bedient sich bei Dragon Dreaming Zug├Ąngen der Chaos- und Komplexit├Ątstheorie, der Systemtheorie und uralten Weisheiten der Aboriginees. Die Anwendung betreibt Kulturverwandlung. Sie zielt auf die Reintegration von Aspekten die kulturgeschichtlich getrennt wurden: linke und rechte Gehirnh├Ąlfte, Intuition und Logik, das Selbst und die Umwelt, Denken und Tun, Arbeit und Spiel.

Sie setzt auf Kooperation und die Kraft der Gemeinschaft. Dragon Dreaming baut ausdr├╝cklich auf einer win-win-Kommunikation auf und integriert Kommunikationstechniken wie Circle-Work, Tiefes Zuh├Âren, Charismatische Kommunikation und GFK.

, "sans-serif";">

Facit:

Dragon Dreaming ist ein pfiffig durchdachtes, alltagstaugliches Werkzeug, um auch mit einfachen Mitteln Vorhaben stringent zu strukturieren und umzusetzen. Konsequent gelebte win-win-Kommunikation, unterst├╝tzt von gemeinsamen Tr├Ąumen und Feiern sorgt f├╝r ausreichend Energie bis zum Abschluss. Dragon Dreaming versteht sich nicht unbedingt als Ersatz, sondern speziell f├╝r den Bereich der Umsetzung eher als Erg├Ąnzung bestehender Projektmanagementkonzepte. 

Sehen Sie hier einen kleinen Vorgeschmack auf Video: John Croft, Dragon Dreaming - Celebration and Gratitude

Gelegentlich f├╝hre ich ein kostenloses Webinar zum Thema "Projekte wachk├╝ssen und gelingen lassen" durch. Hier Details lesen

Lesen Sie hier mehr ├╝ber ein Beispiel einer mehr als gelungenen Dragon Dreaming Anwendung: Ein gro├čer Traum wurde Wirklichkeit, Dragon Dreaming im Wohnprojekt Wien

Was ist mein Beitrag f├╝r die professionelle Projekt- und Prozessbegleitung mit Dragon Dreaming?

Die externe Prozessbegleitung eines Projektes verzahnt sich nahtlos mit dem internen Projektmanagement. Wir vereinbaren unsere Zusammenarbeit entsprechend der Ziele und Aufgabenstellung.

├ťblicherweise ├╝bernehme ich bei der Begleitung von Projekten folgende Aufgaben:

  • Unterst├╝tzung beim Aufbau des Dream Circles und der Ausarbeitung der Ziele
  • Ausarbeitung der Konzeption des konkreten Ablaufplanes
  • Begleitung des Projektteams
  • Falls erforderlich: Ausarbeitung der konkreten Abl├Ąufe von Workshops und Konferenzen
  • Falls erforderlich: Moderation von Besprechungen und Veranstaltungen


Haben Sie Fragen oder wollen Sie einen pers├Ânlichen Eindruck von mir gewinnen? Lesen Sie mehr ├╝ber meinen beruflichen Background, schicken Sie mir ein Mail, oder rufen Sie mich an: +43-664/ 110 75 20.


Hier geht es zu den Seminaren der Moderationswerkstatt.

Meinen Newsletter k├Ânnen Sie hier bestellen. Besuchen Sie auch die Newsletter-Highlights